Naturheilkundliche Behandlungen

Jedes Tier ist in seinem Charakter, seinen Emotionen und Verhalten einzigartig. Jedes Tier ist ein individuelles Wesen.

 

Somit ist auch jede Erkrankung immer individuell zum Tier zu beurteilen und hat unterschiedliche Ursachen und Gründe. Eine ganzheitliche Betrachtung Ihres Tieres steht deshalb an erster Stelle. Neben der eigentlichen Erkrankung werden u.a. auch Fütterungsaspekte und Haltung sowie auch die Mensch-Tier-Beziehung Berücksichtigung finden.  Ein Therapiekonzept und die naturheilkundliche Behandlung wird speziell auf Ihr Tier abgestimmt. Nur so wird es möglich sein, Körper, Geist und Seele wieder in Einklang zu bringen.

 

Aus diesem Grund wird vor allem das Erstgespräch mit Ihnen und das Kennenlernen und Untersuchen Ihres Tieres einen längeren Zeitrahmen in Anspruch nehmen. Planen Sie dieses im Vorfeld bitte entsprechend ein.

 

 

Meine Schwerpunkte:

  • Phytotherapie*
  • Blütenessenzen*
  • Homöopathie*
  • Ernährungsberatung für Hunde*
  • Bioresonanz nach Paul Schmidt*
  • Akupunktmassage nach Penzel (f. Pferde/Hunde)*

(Auf den nachfolgenden Seiten gebe ich Ihnen gerne detailliertere Informationen und Erläuterungen zu den o.g. naturheilkundlichen Behandlungsformen*. Gerne stehe ich Ihnen jedoch auch für Fragen und weitere Informationen gerne persönlich zur Verfügung.)

 

 

Aufgrund der Zusammenarbeit mit einem Tierheilpraktiker-Labor können Sie auch Kotprobenanalysen oder Fellmineralanalysen über mich in Auftrag geben.  

 

 

Wie schon erwähnt, ist die Tiernaturheilkunde in meinen Augen kein Ersatz und auch keine Konkurrenz zur Schulmedizin. Beide Therapien lassen sich häufig gut ergänzen. Ein Austausch mit einem behandelnden Tierarzt ist deshalb gerne willkommen, so dass gemeinsam für Ihr Tier das bestmögliche Ergebnis erreicht werden kann.

 

 

* Ich möchte ausdrücklich darauf hinweisen, dass alle Therapieformen (auf dieser sowie auf den folgenden Seiten) nur zum Zwecke der Veranschaulichung beschrieben sind und nicht zum Zwecke der Selbstdiagnostik sowie - behandlung!

* Um den gesetzlichen Anforderungen zu entsprechen, weise ich im Sinne des § 3 HWG darauf hin, dass die genannten naturheilkundlichen Behandlungsmethoden, sowohl diagnostischer, als auch therapeutischer Art, wissenschaftlich nicht oder nur teilweise anerkannt sind.